Monitor Test und Vergleich

Willkommen auf Monitor-Tester.de! Ein Monitor Test und Vergleich zu jedem Bereich!

Mithilfe von Monitor-Tester immer auf dem aktuellsten Stand in Sachen Monitore sein

Profitieren Sie von der großen Auswahl und dem kompetenten Fachwissen im Bereich Monitore und anderweitige Computer-Hardware, die Ihnen im Portal von Monitor-Tester.de begegnen wird. Hier wird Ihnen ein breites Spektrum an verschiedenen Produkttests sowie eine gute Übersicht über die aktuellen Produkte auf dem Markt für Computer-Hardware geboten, die Ihnen beim Kauf der entsprechenden Artikel durchaus helfen können. Je nach Verwendungsbereich – ob nun im Bereich Gaming, Büro oder für die Verwendung für Fotografien und High-Quality Bildbearbeitung sind eine Vielzahl von Monitore für jeden Verwendungszweck miteinander verglichen und gemäß ihrer Eigenschaften gegenübergestellt. Ziel ist es, dass Sie so den für Sie individuell bestmöglichen Monitor finden können und sich über deren Produkt-Eigenschaften perfekt informieren zu können. Darüber hinaus bietet Ihnen das Portal aber auch noch die Möglichkeit, etwaige Produktbewertungen sowie Kommentare zu den einzelnen Produkten einzusehen und gegebenenfalls mit in Ihren eigenen Auswahlprozess miteinbeziehen zu können. Innerhalb ein paar kurzer, informativer Zeilen soll Ihnen das Portal zuerst  etwas näher gebracht werden, damit Sie Sich mit den Möglichkeiten der Seite vorab ein wenig vertraut machen können.


Unsere Testsieger



Modell

Bewertung


Testergebnis

Auflösung

Bildschirmdiagonale

Marke

Nur das beste für Gamer

384

Monitor Test und Vergleich

BenQ XL2430T

95.25%
"Für alle Gamer"

1920 x 1080

61 cm (24 Zoll)

Benq

Für das Büro optimiert

339

Monitor Test und Vergleich

Asus PB277Q

98%
"Perfekt für das Büro"

2560 x 1440

68,47 cm (27 Zoll)

Asus

Für Bildbearbeitung Profis

1.197

Monitor Test und Vergleich

Asus PA329Q

98%
"Beste Bildergebnisse"

3840 x 2160

81,28 cm (32 Zoll)

Asus

Durch eine kompetente Beratung sowie Tests und Verlgeiche zum besten Monitor für jeden Bereich gelangen – jene Auswahl können Sie im Portal finden

Da die Wahl zum individuell passenden Monitor heutzutage so schwer fällt, wie noch nie, ist es durchaus von Vorteil, wenn man sich bei der Suche eines unabhängigen, fachgebundenen Vergleichsportals wie diesem für Monitor Test und Vergleich, bedienen kann. Hier werden die unzähligen Modelle auf dem Markt miteinander verglichen und nach ihren Funktionen gefiltert. Wichtige Kriterien für den Vergleich sind dabei z.B. die verwendete Technologie, die mögliche Auflösung – also auch Farben und Kontraste – sowie die Display-Aufmachung. Darüber hinaus spielen für den Kauf natürlich ebenso der Stromverbrauch sowie der letztendliche Preis der Monitore eine Rolle – auch diese Informationen können über das Vergleichsportal bequem abgerufen werden. Des Weiteren kann je nach späterem Verwendungszweck in bestimmte Kategorien gefiltert werden. Im Bereich Gaming wird natürlich vorrangig Wert auf die Bildschirmgröße sowie die entsprechende Reaktionsfähigkeit der Bildverarbeitung Wert gelegt. Weitere, wichtige Stichworte bei Gaming-Monitoren sind aber zweifelsohne aber auch die Bildwiederholungsrate sowie eben auch ein günstiger Preis. Hingegen kommt es im Bereich Büro-Monitor stellenweise auf andere Attribute an. Hier zählen eher ergonomischen Eigenschaften, die es dem Nutzer ermöglichen müssen, auch stundenlanges Arbeiten vor dem Bildschirm bestmöglich zu überstehen. Auch die Farbqualität und das entsprechende Design des Monitors entscheiden hier über die Motivation des Anwenders – und letztlich auch über die Qualität des Produkts, die zur potentiellen Kaufentscheidung führt. Wiederum ist es für Grafiker sowie für Fotografen weitaus wichtiger, dass die entsprechenden Fotos auch möglichst naturgetreu dargestellt werden können. Dabei ist es natürlich wichtig, dass der Farbraum sowie Auflösung und eben auch die Bildschirm-Kalibrierung beim jeweiligen Monitor Test sowie Vergleich von entscheidender Rolle sind. Egal ob es sich hierbei nur um ein Hobby oder um den Beruf handelt – wer diese Bereiche möglichst professionell betreiben will, dem sei der Monitor-Vergleich für Monitore aus dem Grafiker– und Fotografen-Bereich ans Herz gelegt, um in diesem Zusammenhang das bestmögliche Modell für sich zu finden.

Wissenswertes beim Monitorkauf

Monitore müssen ab und zu ersetzt werden und sind neu zu kaufen – worauf ist zu achten? Gibt es gesundheitliche Aspekte beim Bildschirmkauf zu beachten?

Die Augen schauen in das Fenster zur digitalen Welt. Sie sind diejenigen, die der stundenlange Blick in den Bildschirm in der Hauptsache belastet. Die Hersteller beschäftigen sich damit, wie man die Augen weniger strapazieren kann. Samsung bietet derzeit Monitore an mit einer »Eye Saver«-Funktion an. Die Funktion soll, wenn sie aktiviert ist, die blauen Lichtwellen reduzieren. Diese Wellen sind nachgewiesenermaßen mehr verantwortlich für die Stimulation der Netzhaut als anderer Farben. So können die Augen schneller ermüden. Die Hintergrundbeleuchtung hat ebenfalls auf die Augen einen großen Einfluss. Wenn ein Bild flimmert, kann das enorm anstrengen. Eine durchdachte Hintergrundbeleuchtung kann ein Bild flimmerfrei hervorbringen, das zeigen Samsung sowie einige andere Hersteller bereits mit ihren Monitoren. Die LED Monitore brauchen eine Hintergrundbeleuchtung. Die neueste Entwicklung, die OLEDs, brauchen das nicht, da sie selbst für genug Licht sorgen können.

Die Augen schonen

Die gut gemeinten augenschonenden Funktionen entfalten nur ihre Wirkung, wenn zudem weitere Voraussetzungen erfüllt sind. Der Monitor sollte mindestens eine Diagonale von 24 Zoll besitzen. So kann man selbst kleinere Details richtig erkennen. Der nächste relevante Faktor ist die Auflösung. Der Office-Monitor sollte mindestens mit Full HD gleich 1.920 x 1.080 Pixel auflösen, eigentlich ist das aber mittlerweile Standard. Bei optimaler Größe sowie Auflösung kann man auch kleinere Schriften ordentlich lesen. Die Schriftgröße können Sie natürlich angemessen groß auswählen. Wichtig ist allerdings auch der Kontrastwert. Da sind wiederum die OLED-Geräte das Non-Plus-Ultra. Je höher der Kontrast ist, also je schärfer das Bild ist, desto besser und schonender ist es für die Augen. Der hohe Kontrast macht auch bei schlechten Lichtverhältnissen ein optimales Bild auf dem Monitor. Die Reaktionszeit ist bei den Office-Monitoren nicht so wichtig. Sie spielt bei den Zocker-Monitoren eher eine Rolle.

Der höhenverstellbare Monitor

Sie bleiben bei Ihrer Bildschirmarbeit gesund, wenn Sie einen Monitor kaufen, den Sie in der Höhe verstellen können. Wenn Sie den Monitor im Buero mit mehreren Personen nutzen, kann ihn jeder auf seine passend Hoehe einstellen. Ein Blickwinkel ist ideal zwischen 25 bis 30 Grad, wen Sie den Monitor so einstellen, dass die Oberkante etwas unterhalb der Augenhöhe liegt. So wird Ihre Nackenmuskulatur nicht mehr verspannt. Wenn der Monitor eine Pivot-Funktion besitzt, ist er zu neigen oder drehen und kann an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Die praktische Pivot-Funktion gibt es leider nur an Profi-Monitoren sowie höher preisigen Modellen.

Das gesundheitliche Fazit

Ein Mindestabstand von 70 oder 80 cm sollten Sie generell zum Monitor einhalten. Ist de Abstand kleiner, belastet er die Augen. Ideal ist ein Aufstellort des Monitors seitlich von einer Lichtquelle, zum Beispiel zu einem Fenster. Lassen Sie das Licht von vorne auf den Bildschirm oder von hinten fallen, stört das wiederum und belastet wieder die Augen. Dann werden Sie kaum oder nichts mehr erkennen, weil die Arbeit anstrengender wird und Sie sie nicht ordnungsgemäß erledigen können. Die Kopfschmerzen, die dann die Folge sind, werden chronisch, wenn die Belastung ständig andauert.
So ist klar, dass sich die Wahl eines oder mehrerer optimaler Monitore sich auf Ihre Effektivität sowie Produktivität der Arbeit auswirkt. Wenn Sie sich vor Ihrem Monitor wohlfühlen, und Ihre Arbeit dadurch erleichtert wird, sin Sie produktiver sowie effizienter. Erreichen Sie das Ziel nicht mit einem Office-Monitor, sollten Sie einen Profi-Monitor ins Auge fassen.

Ratgeber: Wie Sie einen geeigneten Monitor finden können:

Welche Größe sowie Auflösung ist angesagt?

Derzeit werden auf dem Markt kaum noch Monitore angeboten mit einer Bildschirmdiagonale von unter 20 Zoll. In der Regel ist bei der Größe keine Pauschalempfehlung optimal: Die Monitore von 22 oder 24 Zoll sind sicher hervorragend für fast jeden Einsatzzweck empfehlenswert, die nächste Größe ist dann 27 Zoll. Allerdings ist die Auflösung entscheidend: 1.920 x 1.080 Bildpunkte sind der aktuelle Standard, der nächste Schritt der Auflösung sind 2.560 x 1.440 Pixel. Je höher die Auflösung ist, umso mehr Inhalte stellen Sie auf Ihrem Monitor zur gleichen Zeit dar. Bei größerem Monitor steigt die Pixeldichte. Dadurch wird das Gesamtbild schärfer. Die Faustregel hier ist einfach: je mehr, umso besser.

Der Abstand zum Bildschirm

Grundsätzlich ist für die Größe des Monitors auch die Verwendung wichtig. In der Regel ist der Abstand zum Monitor ohnehin relativ klein, Sie sitzen nah am Bildschirm. Dabei sind grosse Bildschirme von 27 Zoll meist fehl am Platz und es reichen sind 22 bis 24 Zoll Monitore absolut aus. Beim Arbeiten oder Spielen geben Sie Ihnen das beste bzw. ein komfortables Gefühl. Ein größerer Monitor wird rasch nervig, weil Sie dauernd sowohl die Augen als auch Ihren Kopf drehen müssen. Einige Nutzer haben den Bildschirm nicht nur zum Arbeiten vor der Nase, sonder nutzen ihn auch zum Fernsehen und spielen mit ihrer Spiel-Konsole. Dabei sind größere Bildschirme mit 27 Zoll und mehr sicher nicht zu verachten. Schließlich ist es wichtig zu wissen, wen man gerade abgeschossen hat oder wer umfällt oder dass das Ziel genau fokussiert werden kann.

Größere TV-Modelle von 27 Zoll an kommen schon mit einer 4K oder UHD Funktion.
Was ist 4k? Bei der Auflösung klotzt der Monitor mit 3840 x 2160 Pixeln. Das heißt, die Anzahl Bildpunkte ist bei den 4K Monitoren etwa viermal höher. Die 4K Monitore sind derzeit im Trend und werden von Monat zu Monat günstiger angeboten.
Die kleinen Bildschirme von 20 Zoll sind vielleicht preisgünstige Schnäppchen und waren auch mal früher modern, Sie gehören aber nicht mehr auf den Schreibtisch, da Sie beim Arbeiten mit den größeren oder größer aufgelösten Modellen deutlich produktiver sind.

Das Fazit

Die Arbeit am Computer macht nur Spaß mit einem optimalen und optimal eingestellten Monitor, egal wie schnell auch immer der Computer sein mag. Die schönsten Bilder nutzen wenig mit einem unpassenden Monitor. Full HD (1920 x 1080 Pixel)und 22 bis 24 Zoll Diagonale sollten es sein, um Webseiten oder Fotos im Blick zu haben. Die modernen Monitore haben die passenden Anschlüsse auch für ältere Rechner. Kaufen Sie einen Profi-Monitor, dann profitieren Sie von viel Bildfläche, einer hohen Auflösung sowie farbechter Bildwiedergabe und einem guten Kontrastverhältnis. Je längere Zeit Sie vor dem Monitor verbringen, desto überlegter muss Ihre Entscheidung ausfallen, zumal Sie ihn zwei oder mehr PC-Generationen nutzen werden.